Panay

Infos über Panay

Vier Provinzen teilen sich die Insel Panay im Westen der Visaya Gruppe: Iloilo, Capiz, Aklan und Antique. Die weit gehend hüglige Insel lebt von der Landwirtschaft. In Heimindustrie werden hier aus Ananasfasern die feinen Stoffe für den Barong Tagalog ( Keidung für den Mann ) gewebt. Panay hat viele alte Städtchen und einige beachtenswerte Kirchen. Auf die touristische Landkarte geriet Panay mit dem Ati-Atihan Festival von Kalibo.

Boracay

Die nur acht Kilometer lange Insel gilt als das Traumziel auf den Philippinen. Ihren internationalen Ruf verdanken die an der engsten Stelle 500 Meter schmale Insel ohne ausreichende Wasserressourcen dem faszinierenden, feinsandigen, weissen White Beach an der Westküste. Ein anderes Wahrzeichen, die sich in der Brise wiegende Kokospalmen.

Seine esten ausländischen Entdecker erlebten Boracay vor 20 Jahren noch als Inselparadies, eine keuschen Garten Eden mit viel Zeit zum sorgenlosen Dasein. Doch der Tourismus raubte Boracay seine ursprüngliche Unschuld. Diese Wende bewirkte über die Jahre ein auch von ausländische Investoren und Aussteigern forcierter Fortschritt. Mit Beton und Zement auf neu getrimmte Bars, Restaurants und Resorts sogar ein Einkaufszentrum wurde aus dem Sand gestampft.

Die Insel hat keine eigene Flugpiste. Lediglich keine Flugzeuge mit 20 bis 50 Sitzpläzen aus Manila können auf dem Rollfeld des gegenüber der Insel liegenden Hafenörtchens Caticlan auf Panay landen. Vom der Pier in Caticlan sind es etwa 20 Minuten Boosfahrt bis zu einer der drei Anlegestellen an der White Beach. Grosse Maschinen aus Manila oder Cebu City landen im 60 km von Boracay entfernten Kalibo. Von dort bringen klimatisierte Busse Touristen in 1.5 Stunden nach Caticlan und dann im Boot nach Boracay.

Kalibo

Die Küste entlang, westlich über San Jose de Buenavista, Provinzhauptstadt von Antique, führt die Strasse nach Kalibo in der Provinz Aklan. Das Ati-Atihan Festival in der Karwoche lockt Tausende nach Kalibo, das ansonsten nicht viel bietet. Höhepunkt des Festes ist die Santo-Niño-Prozession am Ostersonntag. Der kleine Flughafen in Kalibo fertigt das gros der Boracay Besucher ab. Die Anlage wird modernisiert. Vielleicht ist es jetzt schon fertig.