Sagada

Die Särge von Sagada

Sieben Stunden braucht der reguläre Linienbus von Baguio via Bonoc nach Sagada. Die abenteuerliche Fahrt führt über den Mount Data Pass und später am felsigen Ufer des Chico Rivers entlang nach Bontoc.

Grabstätten

Die Hauptattraktion von Sagada sind die hängenden Särge die mehr als 500 Jahre alten Grabstätten der Bergvölker, die auf Felsüberhängen angelegt sind. Eine Besteigung der zahlreichen Höhlen in der Umgebung sollte nur mit einem Führer gewagt werden. Nahe bei Sagada befindet sich der Bokong Wasserfall. Lohnend ist auch der eineinhalbstündiger Aufstieg auf den Mount Ampacao von dem aus man einen faszinierenden Rundblick hat.

Bergbewohner

Doch manche dringen sogar bis zu den heiligen Stätten der Bergbewohner vor. Dort sind sie allerdings längst nicht mehr gern gesehen. Seit in einigen berühmten Gräberhöhlen Skelettknochen als Souvenirs mitgingen und uralte Holzsärge mit eingeschnitzten Namenszüge verunziert wurden, hat man einige “tourist spots” dicht gemacht und die Spuren verwischt.

Infos zu Sagada

Grabstätten

Särge

Särge